Gründung


In den neunziger Jahren zeichnete sich auch in unserer Wehr ein bundesweiter Trend ab, das Durchschnittsalter der aktiven Kameraden lag bei 45 Jahren. Schnell war der Entschluss in der Wehrführung gefasst, den fehlenden Nachwuchs selbst auszubilden und bei der Gemeinde die Gründung einer Jugendfeuerwehr zu beantragen. Am 17. Juni 1996 gab die Gemeindevertretung „grünes Licht“ zum Vorhaben der Wehr, eine eigene Jugendabteilung ins Leben zu rufen.

Bereits einen Tag später, fast auf den Tag genau 110 Jahre nach Gründung der Wehr, beschloss die Freiwillige Feuerwehr Delingsdorf unter der Wehrführung von OBM Alfred Krohn die Gründung einer Jugendfeuerwehr.

Hiermit war die 26. Stormarner Jugendfeuerwehr geboren, als vierte und größte Jugendfeuerwehr im Amt Bargteheide-Land. Die Mitgliederzahl soll mindestens 12 betrageb und eine Maximalstärke von 22 Jugendlichen nicht überschreiten. Die Mustersatzung wurde von Brandmeister Gerhard Becker neu geschrieben. Bei den anschließenden Wahlen wurden Sven Evers zum Jugendfeuerwehrwart und Constantin Dabelstein zum stellv. Jugendfeuerwehrwart gewählt. Bereits im August 1996 wurde der Übungsbetrieb unter der Leitung der Jugendfeuerwehrwarte aufgenommen.

Die offizielle Gründungsfeier fand am 17. Januar 1997 im Mehrzweckhaus statt. Neben den Familienangehörigen der 17 Jungen und vier Mädchen waren zahlreiche Gäste von Feuerwehren und Jugendfeuerwehren aus Kreis, Amt und Stadt Bargteheide der Einladung der Delingsdorfer Wehr gefolgt. Höhepunkt des Abends war die feierliche Wimpelübergabe an den Delingsdorfer Feuerwehrnachwuchs durch Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne. Er bezeichnet das Tuch – das auf der einen Seite das Emblem der Deutschen Jugendfeuerwehren trägt, auf der anderen Seite das Delingsdorfer Gemeindewappen – als „Symbol der Einigkeit, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft“. Für die noch etwas dünn gefüllte Kameradschaftskasse übereichte er den Jugendlichen ein Startkapital von 500 DM.

Gemeinde Delingsdorf